Deutsche Rentenversicherung: Ein schwarzes Loch, welches Stephen Hawking nicht kennte

Heute ist der geniale Astrophysiker Stephen Hawking verstorben. Mit seinen Forschungen hat er bewiesen, es gebe keine Schwarzen Löcher. Ein Gegenbeispiel lässt sich aber sehr wohl vorlegen: die Deutsche Rentenversicherung. Die Altersarmut geht uns alle an und muss je früher desto besser bekämpft werden. Und wenn Dir den Kampfgeist fehlt, denk an den Kapfgeist von Hawking: Trotz der konsekutiven progressiven Bulbärparalyse hat es so viel geschafft!

Es gibt keine Schwarze Löcher, das hat Stephen Hawking (zumindest lt. diesem Bericht) gezeigt. Aber nicht umsonst hat ein anderer genialer Physiker Richard Feynman gesagt: die großen Zahlen nennen wir "astronomische Zahlen" aber richtiger wäre über die "ökonomischen Zahlen" wie z.B. Staatsverschuldung zu sprechen. Genauso ist mit den Schwarzen Löchern, wenn man ein entdecken will, soll man auf ein Umlagesystem den Blick werfen.

Wir haben schon berichtet und ausführlich erlkärt, wie die zukünftigen Deutsche Rentner geplündert werden. Die Zahlen sind eindeutig: Barwertig gesehen zahlt man viel mehr als man bekommt. Aber Sterbetafeln, Barwertberechnungen ... das kann für Otto Normalverbraucher etwas zu kompliziert und langweilig sein.

Deshalb teilen dieses Video, welches zeigt, dass es nicht nur um die Beraubung, sondern auch um die Täuschung der Bürger geht! Was Deutsche Rentenversicherung verspricht ist die brutto Rente, schau mal was davon nach Steuern und Abzügen netto bleibt!
Beachte dabei, dass die Kaufkraft dieses Geldes noch durch die Inflation drastisch reduziert wird!




Und was kannst Du dagegen tun?
Als Privatperson bleibt Dir nichts übrig als privat vorzusorgen. Ein würdiges Leben im würdigen Alter kann (fast) jeder mit eigener Kraft schaffen, die Frage ist nur wie man zu der Zielrendite kommt. Ein Kochrezept mit 100% Erfolgsgarantie gibt es leider nicht aber im Buch "Altersarmut vermeiden: Eine praktische Anleitung" wird verraten, was man doch machen kann um höchstwahrscheinlich die Rentenarmut zu vermeiden oder zumindest zu lindern.

Und als Bürger: Wenn Du nächstes Mal wählen gehst, denk an die Rentenpläne der Parteien. (und natürlich daran, ob diese Pläne machbar oder populistisch sind).
Apropos, (erst) heute wurde die Frau Merkel zu Kanzlerin gewählt. Also haben diese Wahlen gezeigt, dass eine aktive Teilnahme den Sumpf der Deutschen Politik doch bewegen kann!

Like this post and wanna learn more? Have a look at Knowledge rather than Hope: A Book for Retail Investors and Mathematical Finance Students

FinViz - an advanced stock screener (both for technical and fundamental traders)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *