Altersarmut bekämpfen – berechne, was Du für Deine Altersvorsorge sparen kannst

Immer wieder wird gesagt, dass man für das Alter vorsorgen muss. Aber wie?! Dafür gibt es keine pauschale Lösung, lediglich ein pauschler Tipp: Kleingedrucktes lesen, die Beispielrechnungen anfordern und aktiv recherchieren bzw. sich unabhängig beraten lassen. Dann werden häufig die "sehr attraktiven" Produkte wie bAV und Riester plötzlich nicht mehr so attraktiv... Wir betrachten was man selbst sparen kann und stellen einen Renditen- und Rentenrechner zur Verfügung. 

Bei den AV-Angeboten wird man häufig mit Steuervorteilen gelockert. Jedoch muss man klar verstehen: Ziel ist es, nicht die Besteuerung zu minimieren, sondern die Rente zu maximieren.
Diesmal betrachten wird das einfachste Verfahren: man investiert einen Teil seines Monatseinkommens an der Börse und das Endvermögen wird evtl. (durch die einmalige Einzahlung) in eine lebenslange Rente umgerechten.

Dieses Verfahren hat folgende Vorteile:
1) Es ist einfach und transparent
2) Man spart teuere Verwaltungsgebühren
3) Das gesparte Kapital ist jeder Zeit ohne Einbußen verfügbar

Man solle drei Szenarien mit unterschiedlichen durchschnittlichen Jahresrenditen berechnen. Wir betrachten die folgenden Szenarien:

1) 2% p.a. - das ist wirklich sehr vorsichtig und es gibts nicht nur bei der Börse, sondern auch (immer noch) bei der langfristigen Festgeld.

2) 6% ist ungefähr die langfristige Wachstumsrate von dem DAX. Dank den Sparplan wird das Risiko der schlechten Einstiegszeit reduziert, weil man mal teuer, mal billig kauft (als Beispiel siehe den Fall mit EuroStoxx50).

3) 10% ist sportlich (aber ich z.B. mache sogar mehr mit meinem "Somewhat better than DUCKS").

Bei der Berechnung wird die Kapitalertragsteuer sowie den Freibetrag (€801 Singles  / €1602 Ehepaare) berücksichtigt.

Dein Alter
Rente ab
Monatlicher Beitrag €
Jährliche Rendite % ☻☻ ☻☻☻
Kapitalertragsteuer %
Freibetrag €
Dein Geschlecht Mann     Frau
Rechenzins bei Verrentung %

Unterschiedlich zur Kapitalertragssteuer ist die Rentenbesteuerung kompliziert und intransparent. Darüber hinaus wird es geändert (und natürlich nicht zugünsten der Rentner); ein großer Haken bei den "Steuerfreien" AV-Produkten ist der Fakt, das die Besteuerung nicht wegfällt, sondern nachgelagert wird. Hingegen, falls man das gesparte Vermögen in eine Rente umwandelt, wäre es gerecht nur die Kapitalerträge (die durch Verzisung mit dem Rechenzins entstehen) zu besteuern. Wie es tatsächlich in 30-40 Jahren wird, lässt sich nur raten, aber wenn es ungünstig wird, kann man das Vermögen nicht in die Rente umwandeln, sondern irgendwie alternativ anlegen.

Benutze unsere Altervosorge-Rechner und vergleiche die Ergebnisse mit den AV-Angeboten, die Du kriegst! Lass Dich nicht bescheißen und beachte nicht nur die vesprochen Brutto-Rente, sondern berechne schätzungsweise die Netto-Rente und am besten lass Dich unabhängig beraten!

Like this post and wanna learn more? Have a look at Knowledge rather than Hope: A Book for Retail Investors and Mathematical Finance Students

Support letYourMoneyGrow.com for a good work

Author: Vasily Nekrasov

Founder of letYourMoneyGrow.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *